Kulturbund Eutin e.V. •  Postfach 427  •  23698 Eutin  •  kultur@kulturbund-eutin.de

Die Streiche des Scapin

Komödie von Moliere

in einer Inszenierung des Neuen Globe Theaters.

Mit Saro Emirze, Andreas Erfurth, Alexander Jaschik, Rike Joeinig, Dierk Prawdzik,

Kai Frederic Schrickel, Laurenz Wiegand, Petra Wolf. Regie: Kai Frederic Schrickel

Argante und Géronte, zwei reiche und gierige alte Kaufleute, sind auf Geschäftsreise und überlassen ihre beiden Söhne den Dienern Scapin und Silvestre zur Aufsicht. Denen fällt aber nichts Besseres ein, als sich Hals über Kopf zu verlieben: Leandre, Gerontes Sohn umgarnt die schöne Zerbinette, ein fahrendes Mädchen fraglicher Herkunft und Octave, der Sohn von Argante, heiratet sogar heimlich die liebliche, aber mittellose Hyacinthe, die nur in Begleitung ihrer Amme an der Küste Neapels gestrandet ist. Aber es kommt noch schlimmer: denn  die beiden Väter haben vereinbart, dass der Sohn des einen die Tochter des anderen ehelichen soll! Was tun? In dieser Situation kann nur Scapin helfen,  der gerissene und schlagfertige Diener von Leandre. Peter Lotschak, der Übersetzer und langjährige künstlerische Leiter der Bad-Hersfelder-Festspiele,  stellt in seiner Bearbeitung diese pralle Komödie überdies in einen historischen Zusammenhang: Er lässt die Truppe Molieres leibhaftig auftreten und vor unseren Augen »Die Streiche des Scapin« als Theater auf dem Theater zur Aufführung bringen. Die Presse schrieb zur Premiere: Scapin bei seinen Tricks und Lügengeschichten »zuzusehen, ist so aufregend wie der Bau eines Kartenhauses. Jede Böe kann hier gefährlich sein. Doch es hält. Das ist große Kunst. Auf wirklich enger Bühne.«
Binchen Filmtheater 3.5.2019, 20 Uhr
Eintritt: 14 bis 10 Euro. Kartenvorverkauf in der Tourist-Info Eutin am Markt
ABO